INFORMATION zur aktuellen Versorgungssituation der Betreuten unseres Pflegedienstes

Druckversionper email empfehlen

Sehr geehrte, liebe Patientinnen, Patienten, Angehörige, Betreuer und Betreuende,

über die Nachrichten in Rundfunk und Fernsehen haben Sie sicher inzwischen alle von dem neuartigen Coronavirus gehört und somit erste Informationen erhalten.

Ich möchte Sie heute dazu informieren, wie wir als Pflegedienst uns auf die Situation, im Umgang mit diesem bisher unbekannten Virus, vorbereitet haben und weiter vorbereiten.

Wir erfragen täglich den neuen Stand zu den vom Gesundheitsamt und vom Robert Koch Institut ausgegebenen aktuellsten Informationen und den daraus für unsere Mitarbeitenden und die Betreuten abzuleitenden Maßnahmen.
So haben wir Desinfektionsmittel, Schutzkittel, Handschuhe, Schutzmasken- und –Brillen beschafft, die wir - im Fall einer Erkrankung -  einsetzen werden.

Sie haben durch uns ein Hinweisblatt mit den 10 wichtigsten Hygiene-Tipps erhalten und möchten Sie bitten, diese ebenfalls ernst zu nehmen.
Ich wiederhole dazu auch noch einmal unseren Rat, direkte soziale Kontakte, soweit Ihnen möglich, einzuschränken!

Es werden inzwischen nicht nur Veranstaltungen abgesagt, sondern vielerorts auch die Betreuungseinrichtungen für Kinder geschlossen.
Wir müssen davon ausgehen, dass Mitarbeitende mit Kindern nicht mehr so flexibel einsetzbar sein werden.

Deshalb bitte ich Sie schon jetzt und vorsorglich um Verständnis dafür,

  • wenn wir nicht zwingend erforderliche Hilfen kurzfristig absagen müssten, um die notwendige Grundversorgung aller gewährleisten zu können.
  • Dadurch können sich die Einsätze auch zeitlich für Sie verschieben.
  • Es wird uns nicht immer möglich sein, über jede Veränderung im Detail vorab zu informieren.
     

Ich bin sicher, unsere Mitarbeitenden werden weiterhin alles einsetzen, was ihnen möglich ist, um Ihren Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und wünsche uns allen, dass wir in der vor uns liegenden Zeit in guter Weise miteinander auf dem Weg bleiben mögen.

Mit freundlichen Grüßen
Diakonie-Sozialstation Dom/Schloss gGmbH

   S. Renate Grafe
- Pflegedienstleitung –

Schwerin, am 13.03.2020